Schulpraktika

Fachinformatiker (Anwendungsentwicklung)

Schülerinnen und Schülern, die sich für den Ausbildungsberuf Fachinformatiker/in in der Fachrichtung "Anwendungsentwicklung" interessieren, bieten wir Schulpraktikumsplätze mit einer Dauer von zwei Wochen an.

Die Praktika führen wir an unserem Hauptsitz in Lüneburg durch.

Hierbei geht es ausschließlich um ein berufsbezogenes Praktikum. In anderen Fachrichtungen/Bereichen können wir leider keine Praktikumsplätze anbieten.

Bewerbungsverfahren

Senden Sie Ihre Bewerbung jederzeit per eMail an unsere Personalabteilung.

Das Interesse an den Praktikumsplätzen ist in der Regel jedoch erheblich größer als die Anzahl der Plätze, die wir zur Verfügung stellen können.

Sollten Sie sich während Ihres bei uns noch offenen Bewerbungsverfahrens für einen anderen Praktikumsplatz entscheiden, bitten wir um eine kurze Information.

Auswahlkriterien

Zu den wesentlichen Auswahlkriterien zählen mindestens gute bis befriedigende Leistungen in den Fächern Deutsch, Englisch, Mathematik, Physik und Informatik sowie eine für Schüler aussagekräftige Bewerbung.

Tipps für die Bewerbung

Ihre vollständige Bewerbung (vorzugsweise als PDF-Dokument) sollte beinhalten:

  • Anschreiben mit
    • vollständiger Kontaktadresse, inkl. Telefonnummer, 
      bevorzugt auch eMail-Adresse für weitere Korrespondenz
    • genauer Zeitraum des gewünschten Praktikums 
      (ohne Zeitraum ist keine Einplanung möglich)
    • Vorkenntnisse oder besondere Interessen (z.B. HTML, Java, C++, PHP …)
    • eigenhändiger Unterschrift
  • Lebenslauf
  • Kopie bzw. Scan Ihres letzten Schulzeugnisses

Achten Sie darauf, dass alle Unterlagen (Kopien, eingescannte Originale etc.) gut lesbar bzw. erkennbar sind.

Praktikumszusagebescheinigung

Wegen hoher Bewerberzahlen stellen wir aus organisatorischen Gründen keine individuellen Schulpraktikumsbescheinigungen als Brief oder in Form eines PDF aus.

Wenn Sie eine Zusage von uns per Mail erhalten, sind alle relevanten Eckdaten bzgl. der Praktikumsdurchführung (Uhrzeiten, Betreuer usw.) enthalten. Die Mail gilt dann als offizieller Zusagenachweis und kann der Schule als Ausdruck vorgelegt werden.

Weitergehende Informationen

Für weitere Informationen empfehlen wir Ihnen, sich mit dem Berufsbild der Anwendungsentwicklung vertraut zu machen. Informationen finden Sie zum Beispiel im BERUFENET der Bundesagentur für Arbeit.