eBusiness im DLR

Umsetzung einer eBusiness-Strategie im Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt

Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt

Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR) mit Standorten in Bonn, Berlin, Braunschweig, Göttingen, Köln, Lampoldshausen, Stuttgart und Oberpfaffenhofen führt zur Umsetzung seiner eBusiness-Strategie eine Rekonfiguration seiner Internet-Plattformen und die Realisierung optimierter eBusiness-Prozesse durch.

Pilotprojekte

Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt hat die Partner alego AG und Werum Software & Systems AG in einem Auswahlverfahren als kompetente Unternehmen ausgewählt, um die Beratung und Implementierung der eBusiness-Strategie durchzuführen. Werum entwickelt, auf Basis des Produktes Hyperwave Information Server, Lösungen für drei Pilotprojekte:

  • Relaunch des Zentralservers sowie weiterer Institutsserver
  • Aufbau eines Intranet-Portals als Knowledge Warehouse und Dokumentationsbasis
  • Realisierung eines Portals zur Akquisition, Durchführung und Dokumentation von Drittmittelprojekten

Potenziale nutzen

Im zunehmenden nationalen und internationalen Wettbewerb um Forschungsaufträge müssen Aufwände für interne Geschäftsprozesse minimiert und Doppelarbeit vermieden werden. Um dieses Ziel zu erreichen, führt das DLR eBusiness-Prozesse ein. Eine höhere Effizienz der Arbeitsabläufe wird unterstützt durch schnellere Kommunikation, weniger Schnittstellen und Vermeidung von Medienbrüchen. Werum implementiert die adäquate Lösung auf Basis der Hyperwave eKnowledge Suite sowie des eKnowledge Portals.

Investitionen schützen

Das Know-how der Mitarbeiter in Forschungseinrichtungen ist im wissenschaftlichen Umfeld der wesentliche Wettbewerbsfaktor. Im DLR generiertes Wissen soll über das Portal strukturiert bereitgestellt und dauerhaft nutzbar gemacht werden. Das Portal ermöglicht einen zentralen Zugriff auf das Wissen der Mitarbeiter, ihre Best-Practice-Erfahrungen, wissenschaftliche Expertisen und Infrastrukturwissen.

Ergebnisse vermarkten

Drittmittelprojekte sollen im Wettbewerb akquiriert und durchgeführt werden, die Forschungsergebnisse für den öffentlichen Sektor zugänglich gemacht und gegebenenfalls mit industriellen Partnern vermarktet werden. Die Erschließung des Marktes wird durch einen attraktiven kundenorientierten Web-Auftritt und eCommerce-Funktionen unterstützt. Für diese Aufgabe bringt Werum seine Erfahrungen und sein Intergrations-Know-how aus anderen DLR-Projekten mit ein.

Relaunch des zentralen Webportals des DLR
Relaunch Institutsserver

Inhalte des Infoportals für das CAF

Das DLR fasst fachlich verwandte Institute und weitere Einrichtungen in sogenannten Clustern zusammen. In einem Workshop hat das Cluster Angewandte Fernerkundung (CAF) seine Vorgaben für die Entwicklung der Pilotanwendung entwickelt.

Folgende SOLL-Inhalte wurden vorgegeben:

Allgemeines

  • Telefon, Fax, Raumbelegung
  • Informationstechnologie
  • Institutsrat, Gremien, Frauennetz
  • Expertenliste
  • Organisatorisches

Projekte

  • Drittmittel, Programmatik, Vorhaben
  • Förderung, Kunden, Modelle
  • EU-Rahmenprogramme, Ankündigung
  • Projektpartner

Planung

  • Schwerpunktplanung
  • Projektstatusberichte
  • Fachplanung
  • Kalkulation, Preise, Inventarlisten
  • Verträge, Partner

Wissenschafts-PR

  • Präsentation, interne Berichte
  • Produktlisten, Anfragen
  • Tagungen, Messen, Events
  • Das Cluster in der Öffentlichkeit
  • Wissensarchiv

Vorgehensweise

Das eBusiness-Projekt des DLR wird als typisches 3-Phasen-Konzept umgesetzt:

A. Geschäftsprozesse werden auf ihre Eignung als eBusiness-Prozesse untersucht. Repräsentative Kandidaten für die pilothafte eBusiness Realisierung werden ausgewählt.

B. Auf Basis einer performanten Internet-/Intranet-Plattform werden die ausgewählten Prozesse implementiert und Standards spezifiziert.

C. Der Roll-out für das gesamte DLR erfolgt evolutionär durch Portierung auf vergleichbare Anwendungsbereiche und die sukzessive Evaluierung weiterer Applikationen.

System-Plattform

  • Linux (Core)
  • Hyperwave eKnowledge Suite
  • Hyperwave eKnowledge Portal
  • ORACLE Datenbank
  • Verity Suchmaschine

Hardware-Plattform

  • zwei redundante Systeme auf Basis SunFire 3800 für Produktion und Backup/Entwicklung